Der Herr Hat Gesprochen! „Gib Nicht Auf! Stell Dich Der Sache Im Glauben.“

Der Herr Hat Gesprochen! „Gib Nicht Auf! Stell Dich Der Sache Im Glauben.“

“Durch Glauben erhielt auch Sara selbst die Kraft, schwanger zu werden, und sie gebar, obwohl sie über das geeignete Alter hinaus war, weil sie den [HASHEM] für treu erachtete, der es verheißen hatte.” Hebräer 11,11

Klagelieder 3,37 sagt, dass etwas geschieht, wenn Gott spricht: “Wer ist es, der da sprach und es geschah – und der Herr hat es nicht geboten?”  Das Wort Gottes [HASHEM] ist wahrhaftig und verlässlich und hat die Kraft zu befreien und zu retten.

Die Wahrheit des Wortes Gottes [HASHEM] kommt auch in diesem Abschnitt aus 2. Chronik 20, 20 zum Ausdruck, wo es heißt: “Vertraut auf den Herrn, euern Gott, so könnt ihr getrost sein, und glaubt seinen Propheten, so werdet ihr Gelingen haben!”

HASHEM hat im Lauf der Geschichte niemals etwas gesagt, dass Er dann nicht tat oder tun wird. Niemals!

Sara hatte das Alter, um ein Kind zu bekommen, hinter sich gelassen. Abraham konnte sich auch nicht gerade über seine Jugend rühmen. Jedoch beachtete er diese Fakten nicht (Römer 4,19), sie erschütterten seinen Glauben nicht, sondern er hielt sich an Gott fest im Glauben, dass dieser auf jeden Fall Sein Wort erfüllen werde (Römer 4,20). Deshalb sagt die Schrift, dass HASHEM die Toten lebendig macht und das Nichtseiende ruft, wie wenn es da wäre (Römer 4, 17).

17Wie geschrieben steht: “Ich habe dich zum Vater vieler Völker gemacht. Vor Gott, unserem Vater, der die Toten lebendig macht und dem ruft, was nicht ist, als wäre es da.18Er [Abraham] hat da, wo nichts zu hoffen war, auf Hoffnung hin geglaubt, dass er ein Vater vieler Völker werde, gemäß der Zusage: “So soll dein Same sein!”. Und er wurde nicht schwach im Glauben und zog nicht seinen Leib in Betracht, der schon erstorben war, weil er fast hundertjährig war¸ auch nicht den erstorbenen Mutterleib der Sara. 20Er zweifelte nicht an der Verheißung Gottes durch Unglauben, sondern wurde stark durch den Glauben, indem er Gott die Ehre gab 21und völlig überzeugt war, dass Er das, was Er verheißen hat, auch zu tun vermag. (Römer 4,17-21)

Gotteskind, ich bringe dir diese Botschaft von der Kraft, die dem Fluss Gottes in Offenbarung 22,1-2 entspringt, der Totes zum Leben erweckt und den angeblich erstorbenen Leib belebt. Ich will nicht den Bericht deines Hausarztes hören und was dieser vielleicht über deinen Zustand gesagt hat. Höre mich, liebe Dame, lieber Herr: Dieser Zustand ist nicht deine Identität und  dein Name lautet nicht  ‘Verlassen(e)“ oder ‘’Öde®“ (Jesaja 62:4). Gott ist mehr als in der Lage deinen Fall für dich neu zu schreiben, zum Guten und als Zeugnis für dich. Und die Schrift sagt: “Lasst Ihm keine Ruhe, ruft Ihn an, bis Er dich auferbaut und dich zum Jubel auf Erden macht” (Isaiah 62,7). Bleibe im Glauben! Empfange jetzt Erweckung!

Konzentriere dich im Gebet auf: Psalm 51, 118. Jesaja 62.

(JOASH CHOI war ein jüdischer Flüchtling aus Gondor, Äthiopien und ist heute Staatsbürger Kenias. Er leitet gemeinsam mit seiner Frau Betty das Waisenhaus “Home of Hope” (Haus der Hoffnung) und ist Pastor einer messiansischen Gemeinde in Kisii, Kenya, wo er einen Heilungs- und Befreiungsdienst hat. Er ist Präsident des Tikkun-Netzwerkes messianischer Gemeinden in Afrika (im Moment ist dieser Zweig nicht Teil des globalen Tikkun-Netzwerkes).

 Joashs Hintergrund erlaubt es ihm nicht, den Namen Gottes auszusprechen, sondern man benutzt dafür den Ausdruck „HaShem“, was auf Hebräisch „der Name“ bedeutet. In gleicher Weise benutzt man anstelle von “Herr” den hebräischen Ausdruck „Adonai“.)

Print Friendly, PDF & Email
By | 2020-02-07T11:09:43+00:00 Februar 4th, 2020|Unkategorisiert|0 Comments

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.